Start    -    Willkommen    -    Historie    -    Literatur    -   Familiengeschichten    -   Stammbaum   -   Weblinks   -   Internes   -   Inhalt (Sitemap)
 
  
  
  
Sillem's Island
 
  
  

... doch keiner hat gewinkt!
 
An der Ostküste Kanadas, in Höhe Grönlands gelegen, befindet sich eine Insel, die den Namen Sillem trägt. Wer mag der Sillem gewesen sein, nach dem die Insel benannt wurde? 

Einer, der in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts dieser Frage nachging, war der Niederländer Gerrit Sillem, der mit seiner Frau in Canada lebt. Zunächst wandte er sich an das Sekretariat Geographic Names of Energy, Mines and Resources Canada. Die Auskunft lautete: Namensgeber dürfte ein Walfangkapitän namens John Burnet Walker gewesen sein, der im Jahre 1877 mit seinem Schiff die Inselgruppe der Baffin Bay passierte. Man empfahl Gerrit, weitere Informationen vom Scott Polar Research Institut der Universität Cambridge zu erbitten. Von dort erfuhr er, dass Walker in der nördlich von Edinburg gelegenen Stadt Dundee zuhause war und dass zwei Logbücher seiner Fahrten aus den Jahren 1871 und 1872 vorhanden seien, jenes aus dem Jahre 1877 jedoch nicht. Empfohlen wurde, sich an einen Dr. Ross zu wenden, der Forschungen über den im 19. Jahrhundert betriebenen Walfang in der Hudson Bay betrieb. Gerrits Sillems Brief blieb ohne Antwort. Inzwischen sind 24 Jahre vergangen, und weil die Neugier zum Thema „Inselname“ wieder auflebte, suchte und fand Gerrit die e-mail Adresse des Dr. Ross im Internet. Hier nun dessen Antwort auf seinen Brief.
 
Dear Mr. Sillem,  
I see after going through my correspondence records that you asked me about the origin of the name Sillem Island in a letter of 10 July 1983. Perhaps I never replied, or perhaps you failed to receive my reply:
 
1) I assume you have checked with the Board on Geographic Names on Booth Street in Ottawa; they have files on place-name origins. If you haven't contacted them you'll probably have to give them exact locational informatiion. Sillem Island is at  70-56 N, 71-43 W.
2) It would help if you told me where you got the information about J.B.Walker and the date 1877.
3) According to my list of whaling voyages, Walker took the Dundee ship Erik to the Davis Strait fisher in 1877.
4) A book about that season mentions the Erik here and there. It is by Mackintosh, Dr. 1884. A Whaling Cruise in the Arctic Regions. ( London: Hamilton, Adam). I don't recall anything about Sillem Island or Scott Inlet, but a more thorough search might be productive.
5) As the Erik (or Eric) was a Dundee whaler you might fiind out something from the Central Library, or the Whaling Museum, in Dundee, if you provide as many details as possible.
6) I presume that Sillem was one of the crew, conceivably a crewman who died and was buried there.
7)  If  there is a marked grave on the island, there might be a record of the inscription  at the Archeology Survey of Canada.   
8) I have checked my notes on the Dundee Year Books, but they were not published, I believe, before 1878.
9) As far as I know, the logbook of the Active in 1877 has not survived. 
10) I'll keep the matter in mind in case I run across something. Send me your postal address--is it still 106 Dalgleish Bay NW, Calgary T3A 1K8?
Sincerely,
Gil Ross  

Über die Suchmaschine Google unter >sillem island< findet der Surfer ein paar Infos über die kleine Felseninsel (s. http://www.peakbagger.com/peak.aspx?pid=13343). Sie gehört zur Gruppe der Baffin-Inseln. Forscher bestimmten deren Existenz auf zwei Milliarden Jahre. Das Inselreich ist von zahlreichen Fjorden durchzogen. Viele von ihnen sollen bis heute noch nicht von Fremden befahren worden sein. Die Sillem-Insel kann umschifft werden. Berichterstatter schwärmen von wilder Schönheit. Das höchste Bergmassiv ist 1590 Meter hoch. Dazu sollen mehr als 10 Felswände eine Höhe von circa 1200 Meter betragen. Schiffsreisende berichten von Vogelkolonien, Eisbären und von einem Einheimischen (Inuit) plus Enkel, den sie von Ferne gesichtet hätten. 

Dr. Ing. Helwig Sillem hat uns auf die Existenz der Insel hingewiesen. Sein Kommentar: „Ich bin schon mal drüber weg geflogen, aber keiner hat gewinkt“.
 
Eine Gruppe von Ski-Abenteurern (s. Bild und Link unten) hat eine Fotoserie ins Internet geladen.



Quelle: http://www.wholey.net/ClydeToPond/ClydeToPond.html
 
s. a. http://www.zeco.com/travel-reports/dayreports.asp?id=109&itid=1068

 



©  Copyright 2012  Martin Sillem  -  Zuletzt bearbeitet 28. August 2007